Das Thema Flüchtlinge beherrscht fast täglich die deutschen Medien. Hunderttausende Flüchtlinge suchen momentan in Deutschland Asyl. Nach einem langen und schwierigen Weg zu uns, verbringen sie meist lange Zeit in verschiedenen Unterbringungseinrichtungen. Wo diese Einrichtungen sind und wie sie ausgestattet sind, ist von Gemeinde zu Gemeinde verschieden.

Für Erwachsene ist die Realität, das gewohnte Leben, allen Besitz und oft sogar die eigene Familie verloren zu haben, schwer zu akzeptieren. Es ist nicht leicht, sich nun in einem fremden Land zurecht zu finden, besonders nicht, wenn man von Hunderten fremden Menschen untergrabt ist.

Für Kinder wirken die Unterkünfte bedrückend und beängstigend. Sie möchten nach Hause, zu ihren Freunden, ihren Spielsachen.

Viele Einrichtungen haben extra Räumlichkeiten für Kinder bereitgestellt und Spielzeuge werden auch sehr viele gespendet. Um nun aber freundliche Spielzimmer zu schaffen, haben wir die Aktion „Spielzimmer für Flüchtlingskinder“ gestartet, helfen bei der Gestaltung der Räume und bemalen und dekorieren die Wände mit bunten Motiven. Die Kinder sind begeistert!

Im April 2015 haben wir mit dem ersten Spielzimmer begonnen und seitdem konnten wir weitere drei Räume in Neuss und Tönisvorst neu und kindgerecht gestalten.